Dicke Luft im Unternehmen

So gehen Sie mit passiver Aggression bei Azubis und Mitarbeitern um

Dienstag, 24. November 2020, 14:30 - 15:45 Uhr

Ziel des Vortrages:

Ob als Mimose im Büro, als manipulativer Vorgesetzter oder als dauerbeleidigter Kollege – passiv-aggressive Menschen dominieren ihre Umgebung, ohne selbst greifbar zu sein. Schluss mit dicker Luft! Erfahren Sie von Harald Gumbl, wie Sie verhaltensauffällige Azubis und Mitarbeiter erkennen und richtig mit den Störenfrieden umgehen.

Inhalt & Details:

Passiv-aggressive Menschen meiden die offene Kommunikation und beschränken sich auf manipulatives Verhalten: schweigen, ausgrenzen, ausweichen oder Ähnliches. Sie als HR- und Ausbildungsverantwortliche deuten solch ein Verhalten oft falsch, verwechseln es schnell mit Mobbing, List oder Tücke. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die Thematik.

  • Was ist passive Aggression und welche Spielarten gibt es?
  • Wie kann man passiv-aggressive Azubis und Kollegen erkennen?
  • Wie kann man passive Aggression von anderen Formen problematischen Verhaltens abgrenzen?
  • Wie kann man mit passiver Aggression in der Ausbildung umgehen?
  • Wie kann man die organisationsbedingte Neigung zu passiver Aggression in Schulen möglichst gering halten?

Zurück zur Programmübersicht

Der Referent

Harald Gumbl

Harald Gumbl ist Kommunikationsexperte und Gestalttherapeut. Die Themenbereiche seiner Arbeit sind Aggression/Gewalt, Beeinflussung/Manipulation und Inszenierung. Sein besonderes Interesse gilt der Frage, wie sich Menschen gegenseitig beeinflussen und welche Rolle Aggressionen dabei spielen. Der verbreiteten einseitig negativen Sichtweise auf Aggression setzt er ein Verständnis entgegen, das auch die positiven Aspekte von Aggression anerkennt.

Alle Details zum Speaker

5. Deutscher Ausbildungs­leiter­kongress

Unter dem Motto: „Duale Ausbildung geht in Führung“

24.–25. November 2020 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden!