Irren ist menschlich

So schaffen Sie eine erfolgreiche Fehlerkultur und fördern die Innovationskraft Ihrer Azubis

Dienstag, 24. November 2020, 14:30 - 15:45 Uhr

Ziel des Vortrages:

Irren ist menschlich – und damit unvermeidbar. Vor allem während der Ausbildung passieren Fehler. Doch nicht jedes Missgeschick bedeutet gleich eine Katastrophe. Manchmal können sie zu neuen Ideen führen. Erfahren Sie von Dr. Tabea Scheel, wie Sie eine erfolgreiche Fehlerkultur schaffen und die Innovationskraft Ihrer Azubis fördern.

Inhalt & Details:

Fehler passieren und manchmal fordern sie auch Konsequenzen, doch gefährden persönliche Bestrafungen das Betriebsklima. Angst vor ihnen verhindert einen sinnvollen Umgang im Unternehmen. Nur wenn man über Fehler spricht, können Folgefehler verhindert werden. Zudem fördert es die Bindung Ihrer Azubis, denn es stärkt das Betriebsklima.

  • Was sind Fehler?
  • Vor- und Nachteile von Fehlern
  • Eigene Einstellung zu Fehlern: Kommunizieren oder vermeiden?
  • Fehlermanagement statt Prävention
  • Fehlerkultur und Vorbildwirkung von HR- und Ausbildungsverantwortlichen

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Dr. Tabea Scheel

Dr. Tabea Scheel ist Arbeits- und Organisationspsychologin und vertritt die Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie am Internationalen Institut für Management und ökonomische Bildung (IIM) an der Europa-Universität Flensburg. Wissenschaftlich arbeitet sie zu den Themen Arbeitsbeziehungen, Fehlerkultur und der Rolle des Humors im Arbeitskontext. Ein Fokus ihrer Forschung liegt auf der Personalentwicklung in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Alle Details zum Speaker

5. Deutscher Ausbildungs­leiter­kongress

Unter dem Motto: „Duale Ausbildung geht in Führung“

24.–25. November 2020 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden!