Macht Platz!

Über die Jugend von heute & die Alten, die überall dick drinsitzen und über fehlenden Nachwuchs schimpfen

Mittwoch, 25. November 2020, 09:00 - 10:15 Uhr

Ziel des Vortrages:

Die Generationen Y und Z sehen sich zahlreichen Vorurteilen ausgesetzt. Doch inwiefern sind diese überhaupt berechtigt? Dass sie anders ticken als die aktuellen Führungspersonen, steht außer Frage. Diskutieren Sie gemeinsam mit Madeleine Hofmann, was die Jugend von heute wirklich will und warum die Alten langsam Platz machen müssen.

Inhalt & Details:

„Schluss mit gestern!“ Das fordert Madeleine Hofmann in ihrem Vortrag. Sie räumt mit Klischees auf und präsentiert harte Fakten über die zurückgedrängten Generationen und ihre wirtschaftliche Lage. Doch werden sie häufig belächelt und nicht ernst genommen. Zeit, dass sich das ändert und Y und Z über die Zukunft mitbestimmen müssen.

  • Egoistisch, karrieregeil, unpolitisch: Stimmt das?
  • Welchen Vorurteilen die jungen Generationen gegenüberstehen
  • Warum die Jungen endlich gehört werden müssen
  • Warum die Alten sich endlich zurückziehen müssen

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Madeleine Hofmann

Madeleine Hofmann ist freie Journalistin, Autorin und Expertin der Generation Z. Sie startete ihr eigenes Online-Generationenmagazin Knowing (wh)Y, um dem Thema Generationengerechtigkeit mehr Aufmerksamkeit zu bieten. Dafür wurde sie 2016 mit dem Coburger Medienpreis der Kategorie Nachwuchs ausgezeichnet. Daraus entstand ihr erstes Buch „Macht Platz“. Sie absolvierte ihr Magisterstudium der Politikwissenschaften und der Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Alle Details zum Speaker

5. Deutscher Ausbildungs­leiter­kongress

Unter dem Motto: „Duale Ausbildung geht in Führung“

24.–25. November 2020 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden!