Versteckte Talente

Erkennen Sie die Begabungen Ihrer hochsensiblen Azubis und setzen Sie diese gewinnbringend ein

Dienstag, 24. November 2020, 14:00 - 14:45 Uhr

Ziel des Vortrages:

Nach Besuch des Praxisforums:

  • haben Sie Basiskenntnisse über das Persönlichkeitsmerkmal der Hochsensibilität, das ca 20 % der Menschen betrifft
  • können Sie hochsensible Auszubildende und ihre Reaktionen und Bedürfnisse leichter einschätzen und unterstützen
  • verstehen Sie Reaktionsmuster und haben Anregungen, wie Sie vor allem die besonderen Potenziale Ihrer Azubis für Ihr Unternehmen nutzen können
  • kehren Sie mit neuen Ideen und verändertem Blickwinkel in Ihren Arbeitsalltag zurück
Inhalt & Details:

Hochsensible Persönlichkeiten sind eine Bereicherung für jeden Betrieb. Bedenken Sie: dieses Persönlichkeitsmerkmal trifft nach aktuellen Forschungen auf ca. 20 Prozent der Menschen zu.
Sie sind einfühlsam, verfügen über einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, große Vorstellungskraft und haben die Fähigkeit vernetzt zu denken. Darüber hinaus sind sie feinsinnige Seismographen, die aufgrund ihrer differenzierten Wahrnehmungsfähigkeit einen wertvollen Beitrag für das Klima in ihrem Betrieb leisten können. Gelingt es, ihre Potenziale zu sehen und sie mit den Herausforderungen, die ihre erhöhte Reizverarbeitung mit sich bringt, wertschätzend zu unterstützen, können sie ihre vielschichtigen Möglichkeiten zum Nutzen aller entfalten.

  • Ausgangslage - Was bedeutet Hochsensibilität? -> Einstig/ Zahlen/ Fakten
  • Wesensmerkmale hochsensibler Persönlichkeiten -> Herausforderungen und Potenziale
  • Biochemische Prozesse bei Stress und Auswirkungen auf Verhalten -> Was passiert im Gehirn? Wie reagiert unser autonomes Nervensystem?
  • Praxiskonkrete Ansätze -> Erhaltung der Handlungsfähigkeit und Nutzung der besonderen Begabungen

Zurück zur Programmübersicht

Die Referentin

Tanja Gellermann

Tanja Gellermann weiß wie es ist, als hochsensible Person in unserer Gesellschaft zu leben. Wie ihr diese Eigenschaft bei der persönlichen Arbeit hilft und wie pädagogische und therapeutische Fachkräfte, Lehrende, Unternehmen(sleitungen) und Eltern diese für sich nutzen können, stellt sie in Ihren Vorträgen vor. Seit 2016 ist sie als Dozentin zum Thema „Hochsensibilität in Schulen und Kindergruppen“ in Bildungseinrichtungen für diverse Veranstaltungen in variablen Formaten tätig. Ihr Ziel ist es, das Erleben und die Wahrnehmungsvielfalt begreifbar zu machen.

Alle Details zum Speaker