Details zum Vortrag

Zwischen Aufputschen & Runterkommen – Wie Sie bei Suchtmittelmissbrauch präventiv handeln und professionell intervenieren

Alkoholfahne, Unkonzentriertheit, starke Leistungs- und Stimmungsschwankungen sind für Sie als HR- und Ausbildungsverantwortliche ernstzunehmende Anzeichen für ein Problem, das Sie nicht ignorieren dürfen. Wie Sie im Ernstfall vorgehen und welcher Logik betriebliche Intervention und Hilfe folgen, zeigt Ihnen Tina Hofmann in diesem Praxisforum.

Alle Details zum Vortrag

Tina Hofmann

Leitung Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH

Tina Hofmann ist an der Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH als fachliche Leiterin tätig. Ihr Schwerpunktthema liegt dabei auf der betrieblichen Suchtprävention. Zuvor war die gebürtige Schweizerin mehrere Jahre als Projektleiterin in der Schweizer Bundesverwaltung tätig. Unter anderem für die Früherkennung und Frühintervention bei Sucht und psychischen Belastungen sowie als Verantwortliche für die Kinder- und Jugendförderung. Im Rahmen dieser Tätigkeit führte sie diverse Projekte zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz, beispielsweise zur Auswirkung von Mindful Meditation auf die Achtsamkeit und Ausgeglichenheit bei Führungskräften oder Teambuildingmaßnahmen mit Methoden aus dem Improvisationstheater, erfolgreich durch. Weitere Berufserfahrung sammelte sie darüber hinaus in einer Kommunikationsagentur, bei Radio Energy Zürich sowie in diversen Vereinen und an der Universität Zürich. Tina Hofmann studierte vor ihrer beruflichen Karriere Soziologie, Sozialpädagogik und Strafrecht.

Zur Referentenübersicht

5. Deutscher Ausbildungs­leiter­kongress

Unter dem Motto: „Duale Ausbildung geht in Führung“

24.–25. November 2020 in Düsseldorf

Jetzt ganz ohne Risiko anmelden!