Details zum Vortrag

Change - Den Wandel aktiv gestalten

25. November 2020, 10:15 - 11:15 Uhr

Wir leben in einer revolutionären Zeit. Klimawandel, Digitalisierung und jetzt auch noch Corona - alles ändert sich und das immer schneller. Die Folgen sind noch kaum absehbar. Die Reaktion vieler Menschen darauf: Angst, Festhalten am Alten, Bremsen.
Mit diesem Prozess lässt sich arbeiten – wenn wir verstehen, dass unsere Handlungen eben nicht rational geprägt, sondern von Emotionen gesteuert werden. Mit einfühlsamem Change-Management und offener Kommunikation gelingt es, auch die zögerlichen Mitstreiter ins Boot zu holen. Ganz ohne Druck und Hauruck-Aktionen. Das Thema Zukunft geht uns schließlich alle an.
 

Alle Details zum Vortrag

Lutz Herkenrath

Schauspieler & Präsenz-Experte

Lutz Herkenrath ist three in one: Coach, Redner und Schauspieler. Präsenz vor Publikum und Kamera, den Einsatz von Sprache und Körpersprache wie auch die authentische „Präsentation“ unterschiedlichster Charaktere hat er von der Pike auf gelernt. Dadurch gelingt es ihm, Geschichten packend darzustellen und die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen.

Menschen begeistern ist quasi sein persönliches Metier. Deshalb machte er die Vermittlung des Erfolgsrezepts „Charisma“ zu seiner Aufgabe. Wie sich dieses Know-how für die wirksame Kommunikation im Arbeitsalltag nutzen lässt, vermittelt Ihnen Lutz Herkenrath in seinem Vortrag. Mit ihm wird dieses Thema plastisch, greifbar, lebensnah und vor allem äußerst vergnüglich. Seit 2010 ist er auch zu Themen wie Wandel, emotionale Intelligenz und Durchsetzungsstärke im beruflichen und privaten Kontext ein hoch angesehener Redner.

Bevor sich Lutz Herkenrath seiner Leidenschaft als Trainer widmete, wurde er vor allem durch seine Karriere im Fernsehen bekannt. Ob Tatort, Polizeiruf 110 oder Ritas Welt – mit seinen skurrilen Charakteren machte er sich über die deutschen Landesgrenzen hinaus einen Namen. Dabei begann er seine Karriere an der Schauspielschule in München gleich mit einem Handicap, da er massive Stimmprobleme hatte. Nach insgesamt zehn Jahren Stimmbildung wurde sein Handicap zu seinem Markenzeichen. Sie ist einfach unverwechselbar und damit äußerst interessant für das Radio.

Zur Referentenübersicht