Details zum Vortrag

Online Azubi-Recruiting: Möglichkeiten und Grenzen von online Tests, Videointerviews und Co. – Wie man die Personalauswahl in Zeiten von Kontaktbeschränkungen digital so gestaltet, dass Qualität und Akzeptanz nicht auf der Strecke bleiben.

24. November 2020, 10:30 - 11:45 Uhr

Kontaktbeschränkungen, Abstandsregeln usw. – Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betreffen auch das Azubi-Recruiting.  Notgedrungen sammeln aktuell viele Organisationen Erfahrungen mit medienvermittelten Verfahren wie dem Videointerview oder dem remote Assessment. Einige lernen dabei die Vorteile der Digitalisierung zu schätzen und planen bereits, die Ausnahme zur Routine werden zu lassen. Wie aber geht man beim digitalen Recruting am besten vor? Worauf muss man bei „remote“ durchgeführten Verfahren achten? Wie schützt man sich vor Manipulationen? Das vielschichtige Thema Online Azubi-Recruiting wird im Vortrag systematisch und Anbieter-neutral dargestellt, konkrete Empfehlungen für die Praxisgestaltung runden die Information ab.

Alle Details zum Vortrag

Prof. Dr. Martin Kersting

Professor für Psychologische Diagnostik, Justus-Liebig-Uni Gießen

Prof. Dr. Martin Kersting beschäftigt sich seit über 25 Jahren wissenschaftlich und praktisch mit Personalpsychologie. Der Diplom-Psychologe war über zehn Jahre als Personalberater tätig und hat zahlreiche Organisationen bei der Gestaltung der Auswahlverfahren für Auszubildende beraten. Am Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung leitete er fast drei Jahre lang den Bereich „Führung und Steuerung“ und war unter anderem für die Führungskräftetrainings verantwortlich.

Prof. Dr. Martin Kerstings wissenschaftliche Stationen waren die FU Berlin und die RWTH Aachen. Seit 2011 ist er Professor für Psychologische Diagnostik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Er ist (Mit-)Autor verschiedener Tests zu kognitiven und sozialen Kompetenzen sowie von über 100 Publikationen und rund 200 Vorträgen zu wirtschafts- und personalpsychologischen Themen.
In den Jahren 2015 und 2017 wurde Martin Kersting vom Personalmagazin zu dem „führenden Köpfen des Personalwesens“ gekürt. Ebenso wurde er von der Jury „UnicumBeruf“ im bundesweiten Wettbewerb zum „Professor des Jahres“ gewählt. Er ist darüber hinaus Mitglied des Arbeitskreises Assessment Center, de DIN Kommission sowie Vorsitzender des Diagnostik- und Testkuratoriums.

Zur Referentenübersicht